Die Kleber-Methode

Vom klassischen Zeitmanagement zum erfolgreichen Selbstmanagement

Noch vor wenigen Jahren hieß das Erfolgsrezept vieler Fach- und Führungskräfte: eine klare Zielsetzung und eine darauf abgestimmte Arbeitsmethodik. Wer seine Arbeitszeit voll ausschöpfen wollte, brauchte die dazu notwendigen Instrumentarien, insbesondere eine exakte Zeitplanung.

Inzwischen haben sich die Formen der Arbeit und der Zusammenarbeit verändert. Die zunehmende Komplexität und steigende Dynamik, die Erwartung an eine ständige Erreichbarkeit, immer mehr Meetings und noch mehr E-Mails prägen den Arbeitsalltag und haben die Belastungen erhöht. Viele fühlen sich ständig unter Druck und bauen ihren Stress nur ungenügend ab.

Ihr Nutzen:

Das Seminar bietet Ihnen Gelegenheit, über eigene Gewohnheiten und praktizierte Methoden nachzudenken und Erfahrungen auszutauschen. Sie können Ihre Energien besser nutzen und bringen berufliche Anforderungen mit dem Privatleben besser in Einklang. Nach dem Seminar werden Sie mit effektiven und effizienten Arbeitstechniken Ihre Zeit für die wichtigen Dinge, die zügige Bearbeitung unterschiedlicher Projekte und die Wahrnehmung der Führungsverantwortung einsetzen können. Sie erhalten Anregungen, wie Sie sich wieder selbstbestimmter organisieren können.

Inhalte:

1.  Die kritische Analyse ist der Anfang von allem

  • Was hindert Sie, effektiv und effizient zu arbeiten?
  • Welche Zeitfresser belästigen Sie?
  • Wie fremdbestimmt sind Sie wirklich?
  • Welche Anforderungen stellt die Dynaxität?
  • Wie entsteht eine Zeitverwendungsanalyse?

2.  Selbstmanagement statt Zeitmanagement

  • Warum Sie Ihre Zeit nicht in den Griff kriegen (können)?
  • Was heißt Selbstmanagement?
  • Welche Werte treiben Sie an?
  • Warum unterschiedliche Zeittypen sich verschieden organisieren?
  • Welche Zeitirrtümer haben sich breit gemacht?
  • Wie gelingt der Ausgleich zwischen Berufswelt und Privatleben?

3.  Die Kunst des Lassens

  • Was ist wirklich wichtig im Leben?
  • Wirklich wichtig oder doch nur dringend?
  • Welche Konsequenzen sind mit der Bestimmung von Prioritäten verbunden?
  • Warum Multitasking nicht funktionieren kann?

4.  Aufgaben annehmen oder ablehnen (Tun oder nicht tun – das ist hier die Frage)

  • Warum fällt das Nein sagen so schwer?
  • Warum das Nein sagen eine Pflichtübung ist?
  • Welche Folgen müssen Ja-Sager und Nein-Sager aushalten?
  • Wie klappt das Nein sagen?
  • Was kostet die ständige Erreichbarkeit?
  • Wie kann die Fremdbestimmung eingeschränkt werden?

5.  Arbeit abgeben

  • Welche Folgen hat die Delegation (bzw. Nicht-Delegation) für Chefs und Mitarbeiter?
  • Wie wird die Delegation erfolgreich?
  • Wie kann die Rückdelegation verhindert werden?
  • Wie werden die Ergebnisse gemessen und bewertet?

6.  Die Planung stellt die Weichen für den Erfolg

  • Welche Grundregeln gibt es?
  • Wie kann die Konzentrationsfähigkeit befördert werden?
  • Welchen Einfluss hat mein Biorhythmus?
  • Welche Hilfsmittel sind sinnvoll?
  • Welche Rituale sind sinnvoll?

7.  Mit Stress umgehen

  • Woher kommt Stress?
  • Was sind die Vor- und Nachteile von Stress?
  • Warum ist Stress so gefährlich?
  • Wie kann Stress abgebaut werden?

8.  Die Informationsgesellschaft lässt grüßen

  • Wie kann die Informationsflut gestoppt werden?
  • Wie kann die E-Mail-Flut beherrschbar gemacht werden?
  • Welche allgemeinen Regeln gelten im Umgang mit E-Mail?
  • Wie werden E-Mails verwaltet?
  • Wie entsteht meine reale/virtuelle Ablage?
  • Wie kann die Stapelbildung verhindert werden?

9.  Ab morgen wird alles anders

  • Wie überführen Sie die Ergebnisse des Seminars in Ihren Alltag?
  • Wozu Kontrolle gut ist?